„Der Getränkehändler liegt neben mir und ja ich weiß schon, warum er hier ist: Getränkehändler haben viel zu viel zu trinken im Haus. Immer wieder, sehr krank scheint er sich nicht zu fühlen, steht er auf, verlässt das Zimmer und trifft sich, erzählt er mir, mit seiner Geliebten. Seine Frau und die Ärzte dürfen davon nichts wissen, ich soll sagen, er sei im Garten spazieren. Seine Frau kommt sonntags und bringt frische Schlafanzüge. Seine Geliebte – er kann sich nicht zurückhalten, mir das zu erzählen und ich verstehe nicht gleich, dass er mich beeindrucken möchte, habe ein Nagelstudio in der Müllerstraße, gar nicht weit von hier, er brauche nur 10 Minuten bis in ihr Hinterzimmer. Seine Ausflüge bringen mich auf eine Idee…“

aus dem Buch „Leben“ von David Wagner

Herr W. liegt im Krankenhaus und wartet auf seine Lebertransplantation. Elise erleidet einen Schicksalsschlag und lebt in ihrer eigenen Welt. Das Theaterstück erzählt die Schicksale zweier Personen, die nur scheinbar nichts verbindet.  Nachdenkliche und witzige Momente im Zwischenreich Krankenhaus, poetische Bilder eines Mädchens, die sich in eine Traumwelt flüchtet, zeigen Facetten des Lebens, die manchmal in Vergessenheit geraten. Eine Geschichte von Annette Müller über Zufall und Wirkung, über Leben und Tod, basierend auf den Büchern „Leben“ von David Wagner (Leipziger Buchmessenpreis 2013) und „Ein Funken Leben“ von Anne Janssen.

Schauspieler/innen

 

Herr W. Mark Gert
Arzt Robin Krehl
Herr W. jung Leon Freist
Patienten Barbara Krehl, Alina Leutert, Charlotte Lembke, Maria Jaspers, Sarah Schubarth, Gabriele Pfeil, Julius Windisch, Leon Freist, Barbara Höfler, Leonie Silberer, Caro Scheringer, Silke Mahnke
Ärzte Leonie Silberer, Caro Scheringer, Julius Windisch
Elise Hannah Adam
Lukas Julius Windisch
Maaike (Adoptivmutter) Barbara Höfler
Sara (Mutter v. Maaike) Silke Mahnke
Psychologin Barbara Krehl
Klavier Julius Windisch
Kulissenhelferinnen Madlen Müller, Elisa Kotzurek, Lara Hurst, Sabrina Menkens, Hanna Füger
Produktion
Produktionsleitung, Textbuch und Regie Annette Müller
Regieassistenz Eva Staudhammer, Mila Krankenberg
Choreografie Mädchen Christa Becker-Heizmann
Licht Michael Maier, Annette Müller
Audio Jonathan Rieder
Video Jonathan Rieder
Sprachaufnahmen Britta Bieberbach, Jonathan Rieder
Video Baumprojektion Science Fotos
Grafik, Projektion, Trailer Gordon Jäntsch
Fotos Mara Litterst, Simon Litterst
Mitschnitt und Kamera Harald Goetz
Kulisse Stellwände Klasse 7 Werkrealschule Weingartenschule: Emily Estler, Judy-Joanna Sievers, Leon Bürkle, Philipp Wörner, Giosue Schmidt, Nico Deibel, Sebastian Seiwerth, Glen Heckendorf, Jonas Guerra; Leitung: Manuel Stanoschefsky

Premiere mit Kurzlesung David Wagner: 20.2.2014 um 19.30 Uhr im Salmen

Weitere: 21.2., 25.2., 18.3., 20.3., 27.5., 28.5.2014 jeweils 20.00 Uhr Salmen Offenburg

 

Kartenvorverkauf ab sofort im Bürgerbüro Offenburg

  • Kultureinrichtung Junge Theaterakademie
  • Aufgabe Textbuch, Regie, Produktionsleitung
  • Förderer Bürgerstiftung St.Andreas, Regionalstiftung Sparkasse Offenburg/Ortenau, Stadt Offenburg, VHS Offenburg
  • Kooperationspartner Buchhandlung Roth, Hochschule Offenburg, Weingartenschule Offenburg