Aus „Ab in die Zukunft“ wird „Kilometer X“

eingetragen in: News | 0


Die aktuelle Theaterproduktion von Annette Müller <Ab in die Zukunft!> zum Thema Zukunftsängste und Zukunftsvisionen mit einer Bürgerbühne aus über 20 Schauspieler/innen musste aufgrund der Coronakrise inmitten der Entstehungsphase im März 2020 gestoppt werden. Bis dahin war für das Projekt viel entwickelt worden: aus dem Konzept war ein fertiges Skript entstanden, es sind Interviews geführt und bearbeitet worden, Videos gedreht, das Bühnenbildmodell wurde erstellt. Seit Dezember 2019 wurde mit der Bürgerbühne intensiv szenisch geprobt und dann kam der erste Lockdown. 

Es war sehr schnell deutlich, dass der Plan in einem aus Recycling Materialien erstellten Flugzeug auf engstem Raum zu spielen, in Coronazeiten nicht realistisch war. Das Stück wurde über Monate auf Eis gelegt, da sich auch einige Schauspieler/innen zur Risikogruppe zählten. Das Konzept musste so verändert werden, dass es in Coronazeiten auffführbar ist.  

Aus diesen Überlegungen heraus entstand die Idee einen interaktiven Audiowalk <Kilometer X> durch die Innenstadt  zu konzipieren, in dem die Zuschauer/innen an sechs ungewöhnliche Orte geführt werden und ganz unterschiedliche Szenen, überraschende  Installationen zum Thema Zukunft erleben. Zukunftsweisende  gesellschaftliche Ideen und Gedanken werden in der Installation exemplarisch aufgegriffen und in Beziehung zu persönlichen Meinungen und Gefühlen gesetzt. 

Die Anzahl der Zuschauer/innen für den Audiowalk <Kilometer X> wird entsprechend der aktuellen Coronabestimmungen festgelegt. 

Geplant sind 12 Vorstellungen im März/April 2021 an 6 Abenden.  

Beteiligt sind in der Bürgerbühne ca. 15-20 Schauspieler/innen, virtuelle Akteur/innen und ca. 10 Helfer/innen, die die Audiotour begleiten.   

Konzept/Skript/Regie: Annette Müller 

Produktionsleitung: Heidrun Schlegel

Sound: Leonard Küßner, Christian Kessler

Video: Jonathan Rieder, Josua Krüger 

Bühnenbild: Stephan Faust

Bufdi: Undine Gloski 

Assistenz: Barbara Höfler

Bühnenbildassistenz: Karin Faust 

Akteur/innen: Bürgerbühne Junge Theaterakademie Offenburg 

Eine Produktion der Jungen Theaterakademie Offenburg in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten im Rahmen der Reihe DEMOKRATIE LEBEN

Gefördert von: Regionalstiftung der Sparkasse Ortenau-Offenburg,  Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Offenburg,, Kulturstiftung Offenburg, Förderfonds Demokratie, LBBW Stiftung, Stadt Offenburg, Fachbereich Kultur, Kulturbüro Offenburg 

Veranstalter: Kulturbüro Offenburg.