Lockdown Room 23 wird im Rahmen des Landesamateurtheaterpreises Lamathea als eine „überaus innovative Inszenierung in Zeiten der Pandemie“ ausgezeichnet!

eingetragen in: Uncategorized | 0

Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und dürfen unser Stück am 29.9. 2021 um 20.30 Uhr im Kulturhaus Osterfeld im Rahmen eines Podiumsgesprächs vorstellen. Die Veranstaltung läuft im Livestreaming. Link Livestream 29. September: https://www.youtube.com/watch?v=uGgLkyk2iRg

Auszug aus dem Schreiben:

„In der Pressemitteilung des Wissenschaftsministeriums zur Verkündung der Preisträger:innen von LAMATHEA 2021 (https://mwk.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse-und-oeffentlichkeitsarbeit/pressemitteilung/pid/landesamateurtheaterpreis-baden-wuerttemberg-2021/) fand sich ja folgender Passus: 

„Im Wettbewerb sind einige Bewerbungen eingegangen, die überaus innovative Inszenierungen unter Pandemiebedingungen geschaffen haben. Der Landesverband möchte diesen Inszenierungen die Möglichkeit bieten, ihre Produktionen im Rahmen eines Werkstattgespräches beim LAMATHEA-Preisträgerfestival vorzustellen.“Wir freuen uns, Ihnen heute mitteilen zu dürfen, dass damit Ihre Inszenierungen „Lockdown Room 23“ und „Das Richtfest“ gemeint waren! Die LAMATHEA-Preisjury hat diese beiden Inszenierungen in ihrer Sichtung und Diskussion der 116 eingereichten Bewerbungen hervorgehoben und sich erbeten, dass die Teams dieser Inszenierungen – obwohl und weil die etablierten Preiskategorieschablonen nicht all das abbilden können, was sie herausragend macht – zum LAMATHEA-Festival im Herbst eingeladen werden und dort ihre Arbeit vorstellen können.“