Gutes Geld für viele gute Dinge 

eingetragen in: Annette Müller, Presse | 0

Die Bürgerstiftung Sankt Andreas engagiert sich finanziell auf vielfältige Weise

Badische Zeitung November 2007

OFFENBURG (ges). Alleine 37 900 Euro stellt die Bürgerstiftung St. Andreas bis 2009 für den Förderschwerpunkt „Gewaltprävention in Kita und Schule“ zur Verfügung. Unter anderem erhält der Kreisverband des Kinderschutzbundes 10 000 Euro für das Projekt „Starke Kinder streiten fair“ , das sich an Vorschul- und Grundschulkinder richtet und bei dem konstruktive Konfliktlösungen eingeübt werden sollen. Unterstützt werden Schulen, die Streitschlichter ausbilden sowie Mädchen und Jungen in Sachen Gewaltvorbeugung geschlechtsspezifisch schulen wollen.

Für integrative Theaterprojekte am Schulzentrum Nord-West mit der Theaterpädagogin Annette Müller werden 10 000 Euro locker gemacht. Ausländerinitiative, Aktionsgemeinschaft Stegermatt sowie Kunstschule werden bei kreativen und integrativen Projekten unterstützt. Der Verein Lesewelt Ortenau will 2008 einen Offenburger Kinderlesesommer anbieten und erhält hierfür 3500 Euro. Bezuschusst wird die DJK Offenburg, um ehrenamtliche Mitarbeiter/innen fortzubilden, die sich um die Integration von Ausländern und sozial Schwache kümmern. Das KiK (Kultur in der Kaserne), das Veranstaltungskaufleute ausbildet, erhält 7800 Euro. Unterstützt werden Fachvorträge über kindliche Sexualität von Pro Familia Freiburg in Zusammenarbeit mit dem Verein Aufschrei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.